SMCDUS kam ERGO ganz nah

Versicherungen gehören eigentlich nicht zu den Dingen, mit denen sich Verbraucher von selbst gerne beschäftigen. Sehr gespannt waren daher die SMCDUS-Event-Teilnehmer bei ERGO auf die Online-Strategie des Düsseldorfer Versicherungsunternehmens fürs Corporate Blogging.

Rückblick von Michael Milewski aus dem Redaktionsteam

Speakerin Mareike Berkling

Speakerin Mareike Berkling

Am Victoriaplatz begrüßte zunächst Chapter-Leaderin Dr. Claudia Hilker die rund 80 SMCDUS-Besucher, dann übernahm Mareike Berkling, Leiterin der Online-Kommunikation bei ERGO, als erste Speakerin des Abends das Mikro. Sie stellte neben dem Reiseblog des Tochterunternehmens „Europäische Reiseversicherung“ (ERV) und dem Blog des Direktversicherers „ERGO Direkt“ speziell das zentrale Unternehmensblog „ERGO ganz nah“ vor.

Diese Plattform bietet den Lesern Porträts und Reportagen, Infos und Tipps rund um Versicherungen sowie persönliche Einblicke: „Die Blog-Einträge unserer Mitarbeiter sind immer mit einer individuellen Geschichte verbunden“, schilderte Berkling. Zielgruppe seien Kunden, aber auch Bewerber: „In unseren Karrierebeiträgen können sie lesen, wie es ist, hier zu arbeiten.“ Und natürlich verfolgen die eigenen Mitarbeiter ebenfalls, was sich in „ihrem“ Blog tut.

„Cat Content“ und „Skinny Jeans“

Hauptziel sei es, das Image von ERGO zu stärken als Versicherer, der die Bedürfnisse der Menschen versteht und ihnen hilft. „Wir bieten im Blog keine Verträge an. Thematisch greifen wir zwar einzelne Produkte auf, aber nicht schwerpunktmäßig.“ So könne etwa „Cat Content“ am Weltkatzentag bewusstmachen, was die Miezen so alles anstellen – und dabei eher beiläufig einen Versicherungsbezug herstellen. Oder als Ärzte vor zu eng geschnittenen „Skinny Jeans“ gewarnt hatten, verarbeitete eine Kollegin das in ihrem Beitrag ,Gesund versus modebewusst‘, der für reichlich Klicks im Blog sorgte.

Ein bewährter Ansatz sei es zudem, Werbekampagnen, Studien und andere Veröffentlichungen aus dem Haus aufzugreifen – wie etwa den DKV-Report ,Wie gesund lebt Deutschland?‘, wonach die Deutschen zu viel sitzen. „Wir haben die Studie unter verschiedenen Aspekten mehrfach im Blog aufgegriffen und damit für Gesprächsstoff gesorgt“, berichtete Berkling.

Bei den Lesern kommen die Inhalte laut Berkling insgesamt sehr gut an, man halte sich jedoch grundsätzlich mit absoluten Zahlen zurück. Nur so viel: Allein im vergangenen Quartal habe sich die Reichweite mehr als verdoppelt. „Auch die Verweildauer und die Anzahl an Kommentaren nehmen weiter zu.“

Mitarbeiter als Autoren

Geschätzt etwa 40 Prozent der Blog-Inhalte erstellt das sechsköpfige Online-Team selbst, den Großteil steuern die übrigen Mitarbeiter aus den unterschiedlichsten Bereichen bei. „Wenn Kollegen mit Ideen und Vorschlägen zu uns kommen, werden sie meist auch direkt verpflichtet, den Blog-Beitrag zu schreiben“, sagte Berkling mit einem Augenzwinkern. Der Redaktionsplan sehe zwei bis drei Veröffentlichungen pro Woche vor. „Wir haben eine langfristige Planung, wir orientieren uns beispielsweise an Anlässen wie Messen, und wir brauchen auch einen gewissen Vorlauf – trotzdem sind wir in der Lage, auch spontan zu sein und Beiträge bei Bedarf kurzfristig zu tauschen.“

Ausgiebig nutzten die Event-Besucher die Gelegenheit, der Speakerin Fragen zu stellen – zum Beispiel danach, wie die Freigaben für die Blog-Beiträge erfolgen. „Es gibt keine speziellen Abstimmungsprozesse“, erklärte Berkling. „Wir schauen zwar sprachlich über die Texte, sie müssen aber nicht perfekt geschrieben sein. Der persönliche Stil ist wichtig und die Mitarbeiter sollen sich darin wiedererkennen.“ Nur im Ausnahmefall frage das Online-Team inhaltlich beim Vorgesetzten nach. „Die Dienstwege sind sehr kurz und die Autoren haben sehr viel Freiheit.“

Wettbewerb „Dein Weg“

Speakerin Kristian Tewes

Speakerin Kristina Tewes

Als zweite Speakerin von ERGO erläuterte anschließend Kristina Tewes, Referentin in der Online-Kommunikation, die Idee hinter dem Wettbewerb „Dein Weg“, der die Blogger Relations ausbaut: „Im vergangenen Jahr startete ERGO eine Kampagne zum Thema Mut. Es geht darum, sich selbst zu verwirklichen und den nächsten Schritt im Leben zu machen. Daran haben wir angeknüpft und gefragt: Was ist euer Weg zur Selbstverwirklichung?“

Eine Jury, besetzt mit erfahrenen Bloggern, wählte anhand eines Kriterienkatalogs aus 86 eingereichten Beiträgen 20 aus, die dann online zur Abstimmung standen. ERGO lobte insgesamt ein Preisgeld von 11.500 Euro aus für die Beiträge mit den meisten positiven Bewertungen. Der erste Platz wurde mit 5.000 Euro belohnt.

„Bei Facebook und Twitter haben wir den Wettbewerb flankiert und im Blog natürlich auch berichtet, wie der Sieger Kevin Schön sein Preisgeld eingesetzt hat“, so Tewes. Die Aktion habe durchweg positives Feedback hervorgerufen. Trotzdem wollten die SMCDUS-Besucher wissen, wie ERGO online mit Kritik umgeht. „Das beste Mittel gegen Nörgeleien ist Humor“, entgegnete die Speakerin. Auf einen Shitstorm sei man selbstverständlich auch vorbereitet, „schließlich gehört es zu unserem Kerngeschäft, Risiken zu managen“, fügte sie schlagfertig hinzu, ließ aber nicht ganz ernst gemeint offen, ob künftig eine Shitstorm-Versicherung zum Produktportfolio gehören könnte.

Aktuell gibt es übrigens eine Neuauflage des Wettbewerbs „Dein Weg“, Bewerbungen sind noch bis 11. Oktober 2015 möglich.

Genussvoller METRO-Blog

Speakerin Carmen Hillebrand

Speakerin Carmen Hillebrand

Appetit in vielerlei Hinsicht machte gegen Ende des offiziellen Event-Programms Gast-Speakerin Carmen Hillebrand. Nicht um Versicherungsfragen, sondern um leckeres Essen und Trinken dreht sich alles im anregend bebilderten „METRO Genussblog“, den sie den SMCDUS-Besuchern vorstellte. Die Abteilungsleiterin für die Bereiche Social Media & Content bei METRO Cash & Carry Deutschland ließ mit ihrer Begeisterung schnell erkennen, dass sie selbst zu den leidenschaftlichen Blog-Autoren rund um kulinarischen Genuss gehört: „In den Gesprächen mit meinen Fachkollegen bekomme ich unheimlich Hunger und Durst, und der Platz in meiner Küche ist nach diversen Anschaffungen mit der Zeit immer kleiner geworden“, musste sie scherzhaft zugeben.

Mit dem Blog gehe es auch METRO ums Image: „Wir möchten als offenes und modernes Unternehmen wahrgenommen werden.“ Zur breiten Zielgruppe zählen (Profi-)Köche ebenso wie Mitarbeiter als Markenbotschafter und Fachkräfte als potenzielle künftige Mitarbeiter. Besondere Aktionen binden die Leser ein – etwa Blog-Paraden zu speziellen Gerichten oder die Rubrik „Kochherausforderung“, bei der alle vorgegebenen Zutaten verkocht werden müssen.

So genussvoll eingestimmt, ließen sich die Event-Besucher beim abschließenden Networking das von ERGO großzügig organisierte Buffet besonders bewusst schmecken.

Das Event im Video-Rückblick:

Event-Magazin #SMCDUSkompakt
Twistory zum Event

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.